Hallo

 

Schön, dass du meinen Blogbeitrag liest.

 

Heute möchte ich dir von einem der zahlreichen Gruppenworkshops, die in letzter Zeit stattgefunden haben, erzählen.

 

Natürlich habe ich auch ein paar Bilder für dich, die ich dir nicht vorenthalten möchte.

 

Sei gespannt!

 

Der letzte Gruppenworkshop war vor eineinhalb Wochen.

 

Der Gruppenworkshop war so begehrt, sodass fünf Teilnehmer sich innerhalb kürzester Zeit angemeldet haben und der Workshops bereits sehr schnell ausgebucht war.

 

Eine wirklich bunt gemischte tolle Gruppe, die aus zwei weiblichen und drei männlichen Teilnehmern bestand.

 

Es waren zum größten Teil Teilnehmer da, die mit der Fotografie vor ein paar Jahren angefangen haben und sich im Bereich der Portraitfotografie weiterbilden wollten.

 

Wir haben den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen. Bei lockerem beisammen sein lernten wir uns kennen. Desweiteren informierte ich mich nochmals über folgende Dinge:

 

  • Wie ist der Wissenstand der Teilnehmer?
  • Welches System benutzt der Teilnehmer?
  • Was sind seine Ziele?
  • Was sind seine Erwartungen?

 

Mir ist es wichtig, dass ich den Teilnehmer vorher gut kennenlerne und genau weiß, wo seine Stärken und Schwächen liegen. Das passiert auch schon zum größten Teil vor dem Workshop.

 

Im weiteren Verlauf des Workshops, versuche ich auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen.

 

Beim Gruppenworkshops ist das meistens schwierig, da ein Gruppenworkshop aus mehreren Teilnehmern besteht. Damit ich für jeden einzelnen Teilnehmer das Beste rausholen kann, sind aus diesem Grund nur fünf Plätze für einen Gruppenworkshop verfügbar.

 

Bei einem Personal Coaching sieht es etwas anders aus. Dort kann ich auf die Bedürfnisse und Ziele der Teilnehmer noch gezielter eingehen und kann das Coaching für den Teilnehmer individuell gestalten.

 

Nachdem wir mit der Gesprächsrunde fertig waren, ging es voller Freude in die Umsetzung.

 

Das Wetter machte es uns nicht gerade leicht, aber vorbereitet waren wir und haben das schöne Schloss Koblenz und die Umgebung dafür nutzen können.

 

Sehr vielfältig und immer wieder eine traumhafte Kulisse. Ich kann es nur empfehlen!

 

Die Teilnehmer lernten die Kameratechnik, das Equipment und ein paar tolle Tipps zur Bildgestaltung kennen. Natürlich ging es hauptsächlich darum, wie man unter schlechten und guten Lichtverhältnissen wunderschöne Portraitbilder macht.

 

Es war ein super Workshop und die Teilnehmer hatten richtig viel Spaß dabei. Einige Teilnehmer sind bereits für die nächsten Workshops angemeldet.

 

Fantastisch!

 

Möchtest du dich auch im Bereich der Portraitfotografie oder im Bereich der Bildbearbeitung weiterbilden?

 

Hier findest du die nächsten Workshop Termine für April und Juni

 

Das nächste große Ding…

 

Wie du weißt, bin ich über die Ostertage in der wunderschönen Schweiz. Dort sind zwei großartige Hochzeit-Styleshootings in den Bergen und am Walensee geplant.

 

Wir haben für das Projekt fünf atemberaubende Hotelzimmer gebucht und haben einen traumhaften Ausblick auf die Berge und den See. Das darfst du auf keinen Fall verpassen!

 

Sehr gerne nehme ich dich auf die Reise mit. Über Snapchat werde ich dich, so oft wie möglich auf dem Laufenden halten. Du findest mich unter diamantdaniel

 

Vor Ort werde ich dir über Snapchat ein paar hilfreiche Tipps zur Fotografie geben. Du hast jetzt die Gelegenheit dazu, mir ein paar Fragen mit auf den Weg zu geben. Sehr gerne gehe ich dann darauf ein.

 

Da ich bis einschließlich 30.03 unterwegs sein werde, verschiebt sich der nächste Blogeintrag auf Donnerstag, den 31.03.  Sei nicht traurig, dafür wird der nächste Blogeintrag bombastisch und ich werde dir alles über das kommende Projekt berichten.

 

Es hat mich gefreut, dass du dir die Zeit zum Lesen genommen hast. Ich würde mich freuen, wenn du mir zum heutigen Blogeintrag ein Kommentar dalassen würdest.

 

Bis zum nächsten Mal

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@example.de widerrufen.